Senat : Hamburg will Notbremse zustimmen: Schärfere Regeln bleiben

Avatar_shz von 20. April 2021, 18:05 Uhr

shz+ Logo
Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister von Hamburg.
Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister von Hamburg.

Hamburgs Bürgermeister gilt als Verfechter eines harten Kurses im Kampf gegen Corona. Sinkende Infektionszahlen in der Stadt sieht er als Bestätigung etwa für die Ausgangsbeschränkung. Deshalb setzt Hamburg auch bundesweit auf eine Notbremse.

Hamburg | Hamburg wird aller Voraussicht nach am Donnerstag im Bundesrat der bundesweiten Corona-Notbremse zustimmen. Zugleich werde die Stadt aber an schärferen eigenen Regelungen festhalten, sagte Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) am Dienstag bei einem Besuch in einem Unternehmen für medizinische Labordiagnostik. „Wir werden uns dem Infektionsschutzge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert