Dienstleistungen : «Hackathon» in Hamburg: Digitalisierung verändert PR-Branche

Die Kommunikationsabteilungen in den Unternehmen treiben nach Ansicht von PR-Experten die Digitalisierung wesentlich voran. «Kommunikation unterliegt dem Wandel, aber sie gestaltet ihn auch», sagte Ferdinand von Reinhardstoettner aus dem Vorstand der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) der Deutschen Presse-Agentur. Die interne Kommunikation sei in der Lage, als Bindeglied zwischen verschiedenen Abteilungen eines Unternehmens zu wirken und die Veränderungsprozesse durch die Digitalisierung so voranzubringen. «Dazu müssen sich die Kommuniaktoren auch selbst öffnen und fortbilden», sagte von Reinhardstoettner.

shz.de von
14. Februar 2018, 06:27 Uhr

Die PR-Branche und die Kommunikationsabteilungen der Unternehmen gehen schon lange über die klassischen Instrumente ihrer Branche wie Pressemitteilungen und -konferenzen hinaus und bespielen die sozialen Medien. Die Experten der DPRG halten auch vertieftes Wissen über Computertechnik und Programmierkenntnisse für nützlich, um die technischen Grundlagen und Möglichkeiten der Digitalisierung besser erfahren zu können und geeignete «Tools» (Werkzeuge) für das digitale Zeitalter zu entwickeln.

In Hamburg kommen an diesem Donnerstag (15.2) rund 100 Entwickler, Grafiker und Kommunikatoren zu einem dreitägigen «Hackathon» zusammen. Auf dem Geländer des Otto-Campus werden sie in kleinen Teams neue Ideen rund um die digitale Zukunft der PR entwickeln und an ihren Laptops erste Prototypen bauen. Am Ende werden die besten Entwürfe mit Preisen ausgezeichnet. Veranstalter des «Hackathons», der von zahlreichen Sponsoren unterstützt wird, ist die dpa-Tochter news aktuell.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert