Bau : Günther und skandinavische Botschafter eröffnen NordBau

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther. /Archivbild
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther. /Archivbild

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) eröffnet heute die 64. Nordbau auf dem Messegelände in Neumünster. Zu den Gästen gehören auch die Botschafter aus drei skandinavischen Länder. Denn eines der größten europäischen Bauprojekte - die geplante Querung des Fehmarnbelts - steht diesmal im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung.

Avatar_shz von
11. September 2019, 05:26 Uhr

Die Nordbau ist die größte Kompaktmesse fürs Bauen im nördlichen Europa und seit mehr als sechs Jahrzehnten Forum für die Bauwirtschaft aus dem Ostseeraum. Jedes Jahr präsentieren sich 840 Aussteller aus 13 Ländern. Erwartet werden bis zum Sonntag wieder mehr als 60 000 Besucher. Die Messe richtet sich an Fachbesucher mit Vorträgen ebenso wie an Häuslebauer und Renovierer. Außerdem gibt es einen Info-Tag für Schüler.

Auch in diesem Jahr informieren mehrere Sonderschauen über Entwicklungen der Branche. So befasst sich der Schwerpunkt «Sportstätten der Zukunft» mit dem Thema Sportstättensanierung und wie Sportstätten der Zukunft aussehen sollen und was sie leisten müssen.

Die Sonderschau «Lebensräume gestalten + SmartHome» geht unter anderem dem Trend moderner Haustechniksteuerung per Klick nach. Ein weiterer Schwerpunkt ist unter dem Motto «digitale Baustelle Part 2» auch in diesem Jahr die voranschreitende Digitalisierung auf der modernen Baustelle.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen