Gesundheit : Günther: Bei Regeln nicht auf „Bundes-Notbremse“ warten

Avatar_shz von 15. April 2021, 16:24 Uhr

shz+ Logo
Daniel Günther (CDU), schleswig-holsteinischer Ministerpräsident, betritt einen Plenarsaal.
Daniel Günther (CDU), schleswig-holsteinischer Ministerpräsident, betritt einen Plenarsaal.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat trotz geplanter „Bundes-Notbremse“ konsequentes Handeln bei der Eindämmung der Corona-Pandemie auf regionaler Ebene angemahnt.

Kiel | Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat trotz geplanter „Bundes-Notbremse“ konsequentes Handeln bei der Eindämmung der Corona-Pandemie auf regionaler Ebene angemahnt. „Angesichts der teils dramatischen Zahlen ist es ein absurder Gedanke, mit der Verschärfung regionaler Maßnahmen bis zum Inkrafttreten des veränderten Infektionsschutzge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert