Ausbildung : Freie Lehrstellen im Hamburger Gastgewerbe

shz.de von
20. April 2018, 17:01 Uhr

Wenige Monate vor dem Start des neuen Ausbildungsjahres sind allein im Hamburger Gastgewerbe noch 446 Lehrstellen unbesetzt. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) wies am Freitag auf die freien Ausbildungsplätze hin und bezog sich dabei auf Angaben der Arbeitsagentur. Die Gewerkschaft empfahl Jugendlichen, ihren Ausbildungsbetrieb sorgfältig auszuwählen und sich etwa durch ein Vorab-Praktikum schon einen ersten Eindruck zu verschaffen, bevor sie einen Ausbildungsvertrag unterschreiben. Zudem sollten sie auf eine angemessene Bezahlung achten. Die Betriebe selbst sollten «nicht zu stark auf den Schulabschluss und auf die Noten schielen», sagte NGG-Gewerkschaftssekretärin Anne Widder. Bewerber sollten auch mit Qualitäten wie Kommunikationsfreude und Teamfähigkeit punkten können.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert