Notfälle : Frauen beleben fastenden 15-Jährigen in Brunsbüttel wieder

Avatar_shz von 19. April 2021, 15:27 Uhr

shz+ Logo
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen.
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen.

Ein im Rahmen des Ramadan fastender 15-Jähriger ist am Montag auf einem Gehweg in Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) leblos zusammengebrochen.

Brunsbüttel | Zwei 41 und 55 Jahre alte Frauen fanden ihn und riefen den Notruf, wie die Polizei am Montag mitteilte. Per Telefon wurden sie bei der Wiederbelebung des Jungen angeleitet. Beim Eintreffen des Rettungswagens hatten die Frauen es bereits geschafft. Der aus Syrien stammende 15-Jährige aus Brunsbüttel hatte nach Angaben seiner Eltern bereits eine Woche g...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert