Handball : Flensburger Handball-Profi Heinl erneut am Auge operiert

Handball-Profi Jacob Heinl von der SG Flensburg- Handewitt ist am vergangenen Mittwoch erneut am rechten Auge operiert worden. Wie der Bundesligist am Freitag mitteilte, war der Grund für den Eingriff eine Ablösung der Netzhaut. Falls keine Komplikationen auftreten, werde der 31 Jahre alte Kreisläufer in 14 Tagen wieder mit der Mannschaft trainieren können.

shz.de von
09. Februar 2018, 12:59 Uhr

Heinl war bereits 2011 wegen des gleichen Problems operiert worden. Damals hatte ihn beim Training ein Ball am Auge getroffen. Dadurch war die Netzhaut abgelöst worden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert