Handball : Flensburg-Handewitt und THW Kiel dürfen mehr Fans zulassen

Avatar_shz von 09. Juni 2021, 17:09 Uhr

shz+ Logo
Dierk Schmäschke sitzt mit Mund-Nasen-Schutz auf der Tribüne.
Dierk Schmäschke sitzt mit Mund-Nasen-Schutz auf der Tribüne.

Die Handballer der SG Flensburg-Handwitt und des THW Kiel können ihre letzten beiden Saison-Heimspiele vor Fans austragen.

Flensburg | Die Flensburger dürfen gegen die Füchse Berlin am 17. Juni und den HBW Balingen-Weilstetten am 27. Juni vor bis zu 2300 Zuschauern spielen. Die Kieler können in ihre 10.285 Plätze bietende Arena gehen Frisch Auf Göppingen (17. Juni) und den TBV Lemgo Lippe (24. Juni) jeweils 2940 Besucher einlassen. Dafür haben das Land Schleswig-Holstein und zuständi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert