zur Navigation springen

Brände : Feuerwehr Kronshagen: Neue Autos nach Großbrand übergeben

vom

Ersatz nach verheerendem Großbrand: Die Feuerwehr von Kronshagen bekommt auf einer kleinen Feier neue Fahrzeuge. Im Februar war die Wache in dem Ort bei Kiel abgebrannt - inklusive der Feuerwehrautos.

shz.de von
erstellt am 23.Sep.2017 | 15:35 Uhr

Gut ein halbes Jahr nach dem verheerenden Brand bei der Kronshagener Feuerwehr haben die Einsatzkräfte weitere neue Fahrzeuge. Vier Autos wurden am Samstag in Rendsburg im Rahmen einer kleinen Feier an die Feuerwehr übergeben. «Das ist ein freudiges Ereignis. Wir haben es geschafft, in kürzester Zeit neue Fahrzeuge in den Einsatzdienst zu nehmen», sagte Gemeindewehrführer Christian Esselbach der Deutschen Presse-Agentur.

Bereits im April hatte der damalige Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) den Feuerwehrleuten zwei Fahrzeuge aus Landesbeständen zur Verfügung gestellt und Hilfen in Höhe von rund 325 000 Euro für neue Ausrüstung und Fahrzeuge angekündigt.

Im Februar hatte ein Feuer das Gerätehaus der Kronshagener Feuerwehr zerstört und einen Schaden von rund fünf Millionen Euro verursacht. Das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr brannte aus und musste abgerissen werden. In der Halle vernichteten die Flammen damals acht Großfahrzeuge und die gesamte Ausrüstung der Helfer. Der überwiegende Teil des Daches stürzte ein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Auslöser des Brands war nach Einschätzung von Experten ein technischer Defekt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert