Luftverkehr : Etwas weniger Passagiere am Hamburger Flughafen

Ein Flugzeug der Fluggesellschaft Germanwings landet am Helmut-Schmidt-Airport.  /Archiv
Ein Flugzeug der Fluggesellschaft Germanwings landet am Helmut-Schmidt-Airport.  /Archiv

In den ersten sechs Monaten des Jahres sind 8,06 Millionen Passagiere vom Hamburger Flughafen Helmut Schmidt gestartet oder dort gelandet. Das sei gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein leichter Rückgang von 2,1 Prozent, teilte der Flughafen mit. «Nach dem unerwartet starken Anstieg im vergangenen Jahr liegen die Passagierzahlen weiterhin auf einem sehr hohen Niveau», sagte Flughafen-Chef Michael Eggenschwiler. 2017 lag das Passagierwachstum des Flughafens bei 8,6 Prozent.

shz.de von
14. Juli 2018, 08:29 Uhr

Die Zahl der Flugbewegungen ging im ersten Halbjahr um 4,4 Prozent auf rund 74 580 zurück, während die Auslastung der Maschinen um 1,7 Punkte auf 77,1 Prozent zunahm. «In diesem konstanten Trend zeigt sich, dass der Luftverkehr immer effizienter wird», sagte Eggenschwiler. «Dabei nutzen die Norddeutschen das Flugzeug nicht nur für ihren Erholungsurlaub oder die Geschäftsreise.» Jeder vierte Fluggast fliege inzwischen, um Freunde und Verwandte in ganz Europa zu besuchen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert