Kriminalität : Elbtunnelröhre wegen verlassenen Autos zeitweise gesperrt

Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. /Archiv
Foto:
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. /Archiv

shz.de von
30. März 2018, 13:00 Uhr

Die Autobahn 7 musste am frühen Morgen des Karfreitag für eine Dreiviertelstunde gesperrt werden, weil ein angetrunkenes Paar ein Auto in der vierten Röhre des Elbtunnels abgestellt hatte. Die Polizei fand den 38-jährigen Mann und seine 20-jährige Begleiterin rauchend in einem Fluchttunnel, heißt es in einer Mitteilung von Freitag. Dem Mann war bereits der Führerschein wegen Trunkenheit am Steuer entzogen worden, und er wurde per Haftbefehl gesucht. Auch die Frau war nicht im Besitz eines Führerscheins. Das Auto wurde wegen unklarer Eigentumsverhältnisse eingezogen und der Mann dem Haftrichter vorgeführt, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert