Medien : Doppeltes Spiel und Täuschungen im Hamburger „Tatort“

Avatar_shz von 14. April 2021, 08:26 Uhr

shz+ Logo
Falke (Wotan Wilke Möhring) und Katia (Anja Taschenberg) in einer Szene aus „Macht der Familie“.
Falke (Wotan Wilke Möhring) und Katia (Anja Taschenberg) in einer Szene aus „Macht der Familie“.

Die norddeutschen Bundespolizisten Falke und Grosz - Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz - müssen diesmal illegalen Waffendeals auf den Grund gehen. Dabei geht einiges schief. Und am Ende kommt ein unerwarteter weiterer Spieler dazu.

Hamburg | Waffen statt Landmaschinen, Fehde statt Familienbande und Rückschläge statt Ermittlungserfolge - der neue „Tatort“ aus dem Norden setzt auf doppelte Spiele und Täuschungen. Die Bundespolizisten Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziska Weisz) ermitteln in „Tatort: Macht der Familie“ (18.4., 20.15 Uhr, das Erste) diesmal gegen das...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert