Agrar : Die ersten Erdbeeren in Schleswig-Holstein sind reif

Frisch geerntete Erdbeeren liegen in einer Schale. /Archivbild
Frisch geerntete Erdbeeren liegen in einer Schale. /Archivbild

Die Erdbeersaison ist in Schleswig-Holstein gestartet. Angesichts der vergangenen sonnigen Tage, des milden Winters und des sonnigen Februars, können sich die heimischen Verbraucher bereits zum 1. Mai auf die ersten reifen Erdbeeren aus dem Folientunnel freuen, wie die Landwirtschaftskammer am Donnerstag mitteilte. «Das ist rund eine Woche früher als im Durchschnitt vergangener Jahre.»

shz.de von
25. April 2019, 18:01 Uhr

Erste kleine Mengen der süßen Früchtchen werden bereits am Wochenende vermarktet. Das Gros der Betriebe wird seine Erdbeerbuden aber wohl erst Anfang, Mitte Mai öffnen. Erdbeeren zum Selberpflücken stünden etwas später bereit. Der Höhepunkt der Erntesaison sei meist im Juni erreicht. Die Landwirtschaftskammer und der Obstbauversuchsring erwarten sehr gute Qualitäten an süßen Früchten.

In Schleswig-Holstein werden Erdbeeren auf rund 900 Hektar angebaut. Rund die Hälfte der Flächen liegt in den Kreisen Herzogtum Lauenburg, Plön und Ostholstein. Die insgesamt rund 80 Betriebe setzen den Angaben zufolge zum großen Teil auf Direktvermarktung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert