Brände : Dachstuhlbrand: 70-Jähriger bei Löschversuch verletzt

Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt über eine Straße. /Archiv
Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt über eine Straße. /Archiv

shz.de von
25. Mai 2019, 12:40 Uhr

Bei einem Dachstuhlbrand in einem Reihenhaus in Quickborn (Kreis Pinneberg) ist ein 70-Jähriger durch Rauchgas verletzt worden, als er versuchte das Feuer zu löschen. Der Bewohner wurde in ein Krankenhaus gebracht, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte. Seine Frau verließ die Brandwohnung aus eigener Kraft unverletzt. Das Feuer brach den Angaben zufolge am Freitagabend aus und breitete sich schnell aufs gesamte Dachgeschoss aus. Die Einsatzkräfte verhinderten, dass die Flammen auf angrenzende Häuser übergriffen. Die Nachbarn wurden dennoch vorsorglich in Sicherheit gebracht. Laut Polizei blieb die Brandursache zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt. Das Haus ist vorübergehend unbewohnbar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert