Unternehmen : Clas Ohlson schließt alle Filialen in Hamburg

Vor zweieinhalb Jahren hatte Clas Ohlson seinen Flagship-Store am schicken Hamburger Jungfernstieg eröffnet und dann weiter expandiert - doch nun ist schon Schluss. Das schwedische Elektronik- und Haushaltswarenunternehmen schließt alle vier Filialen in Hamburg, in denen der Kunde Artikel aus den Bereichen Heimwerken, Wohnen, Elektro oder Freizeit fand. Wie das Unternehmen im Rahmen seines Geschäftsberichts am Mittwoch mitteilte, wolle man sich aus den Märkten in Deutschland und Großbritannien zurückziehen. Der «Hamburger Morgenpost» sagte ein Sprecher des Unternehmens, der Markt sei einfach zu schwierig gewesen.

shz.de von
06. Dezember 2018, 15:01 Uhr

In Zukunft werde man sich auf das Geschäft in den nordischen Ländern konzentrieren, hieß es im Geschäftsbericht. Von den Schließungen in beiden Ländern seien rund 150 Mitarbeiter betroffen. Laut «Hamburger Abendblatt» erhalten allein in Hamburg 70 Mitarbeiter die Kündigung. Wann genau die vier Hamburger Filialen dicht gemacht werden, steht im Augenblick noch nicht fest. «Wir wollen die Geschäfte bis April 2019 schließen», sagte ein Sprecher dem Abendblatt. Clas Ohlson betreibt in fünf Ländern 238 Filialen mit insgesamt 5000 Mitarbeitern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert