Fußball : Chance für Lübeck: Wolfsburg II patzt in der Regionalliga

Der VfL Wolfsburg II hat sich in der Fußball-Regionalliga Nord einen Patzer erlaubt. Der Tabellenführer kam am Samstag nicht über ein 1:1 (0:1) gegen Vorjahresmeister SC Weiche Flensburg hinaus. Dominic Hartmann (29.) hatte den Tabellendritten aus Schleswig-Holstein per Foulelfmeter in Führung gebracht. Anton Stach (49.) gelang kurz nach der Pause der Ausgleich für die Gastgeber.

shz.de von
24. März 2019, 20:17 Uhr

Durch das VfL-Remis hat der VfB Lübeck zum Abschluss des 27. Spieltages am Montag (20.15 Uhr) die Chance, mit einem Sieg gegen den TSV Havelse auf sieben Punkte heranzukommen. Zudem haben die Lübecker noch ein weiteres Nachholspiel zu absolvieren.

Holstein Kiel II kam am Sonntag gegen den VfB Oldenburg nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus und rutschte auf den siebten Tabellenplatz ab. Felix Niebergall erzielte den Führungstreffer, Julius Alt schaffte den späten Ausgleich für die Kieler.

Die zweite Mannschaft des Hamburger SV festigte trotz fünffachem Ersatz wegen Länderspiel-Abstellungen als Neunter ihren Platz im Tabellen-Mittelfeld: Gegen den Lüneburger SK Hansa gab es einen verdienten 3:0 (2:0)-Sieg, den Arianit Ferati (2) und Moritz Kwarteng herausschossen. Lokalrivale FC St.Pauli kam zu einem 0:0 beim BSV Rehden, blieb allerdings auswärts zum sechsten Mal in Folge sieglos und ist Zwölfter.

Seit sechs Partien wartet Eintracht Norderstedt auf einen Sieg - das Team erkämpfte sich daheim beim 0:0 gegen die SV Drochtersen/Assel immerhin den ersten Punkt des Jahres und sprang auf Platz 14, der momentan den Klassenverbleib bedeuten würde.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert