Bürgerschaft : Bürgerschaft debattiert erstmals über Doppelhaushalt 2021/22

Avatar_shz von 13. Januar 2021, 16:43 Uhr

shz+ Logo
Bei der Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft im Rathaus Hamburg spricht Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) zu den Abgeordneten.
Bei der Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft im Rathaus Hamburg spricht Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) zu den Abgeordneten.

Inmitten der Corona-Krise hat der Senat der Hamburgischen Bürgerschaft den Entwurf für den Doppelhaushalt 2021/22 vorgelegt.

Hamburg | Er sieht für dieses Jahr Rekordausgaben in Höhe von 18,1 Milliarden und 17,6 Milliarden Euro für das nächste Jahr vor und soll im Sommer beschlossen werden. Der Entwurf sei „unter nie da gewesenen Rahmenbedingungen“ entstanden, sagte Finanzsenator Andre...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert