Brände : Brände rund um Ratzeburg: Ermittlungsgruppe der Polizei

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. /Archiv
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. /Archiv

Seit November 2018 hat es im nordwestlichen Umland von Ratzeburg bereits 14 mal gebrannt. Zur Aufklärung dieser Brände hat die Kriminalpolizei Ratzeburg jetzt eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, wie die Polizei am Montag mitteilte.

shz.de von
15. April 2019, 16:58 Uhr

Von den Bränden betroffen waren Anbauten, Scheunen und Unterstände meist auf landwirtschaftlichen Betrieben. Häufig brachen die Feuer am Wochenende aus. Ein Zusammenhang zwischen einzelnen Bränden sei bisher nicht belegt, aber auch nicht auszuschließen, sagte ein Polizeisprecher.

Auch die Brandursachen sind bislang unklar. Bei einem großen Teil der Brände deuteten die äußeren Umstände auf einen technischen Defekt hin, sagte der Sprecher. Doch auch Brandstiftung könne nicht ausgeschlossen werden. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt spricht die Polizei jedoch noch nicht von einer Brandserie, sondern von einer Häufung von Bränden.

Die Polizei kündigte an, im ländlichen Bereich verstärkt Streife zu fahren. Außerdem sollten Bürger verdächtige Beobachtungen umgehend über die Notrufnummer 110 der Polizei melden, sagte der Sprecher.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert