Agrar : Biosphärenreservat: Jäger dezimieren Nandu-Population

Avatar_shz von 14. April 2021, 08:43 Uhr

shz+ Logo
Wild lebende Nandus suchen auf einem Feld nach Futter.
Wild lebende Nandus suchen auf einem Feld nach Futter.

Seit die Jagd auf Nandus in Mecklenburg-Vorpommern erlaubt ist, werden immer weniger der in Südamerika heimischen Tiere in ihrem deutschen Verbreitungsgebiet am Ratzeburger See gesichtet.

Utecht | Bei der Frühjahrszählung von Europas einziger wilder Nandu-Population entdeckten die Helfer jetzt 157 der flugunfähigen Großvögel an der Grenze zu Schleswig-Holstein, wie das zuständige Biosphärenreservat Schaalsee am Dienstag mitteilte. Bei der Zählung im März vor einem Jahr waren noch 247 Nandus gesichtet worden, noch ein Jahr zuvor 362. Bei der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert