Brände : Bewohner soll Feuer in Flüchtlingsunterkunft gelegt haben

Avatar_shz von 02. Mai 2021, 16:52 Uhr

shz+ Logo
Einsatzwagen der Feuerwehr.
Einsatzwagen der Feuerwehr.

Ein Mann wird beim Brand in einer Flüchtlingsunterkunft leicht verletzt. Das Feuer richtet in dem Gebäude in Gudow einen hohen Sachschaden an. Gegen einen Bewohner wird nun wegen versuchten Mordes ermittelt.

Gudow | Nach dem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Gudow (Kreis Herzogtum Lauenburg) ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf versuchten Mord und schwere Brandstiftung gegen einen Bewohner. Noch am Samstagabend sei der 32-Jährige in der Unterkunft festgenommen worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Er sollte noch am Sonnta...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert