Bewaffnete Überfälle auf Getränkemarkt und Supermarkt

shz.de von
12. Februar 2013, 06:12 Uhr

Hamburg | Wenige hundert Euro Bargeld sind die Beute nach zwei Überfällen auf einen Getränkemarkt und einen Supermarkt am Montagabend in Hamburg. Zunächst überfielen vier maskierte Räuber im Stadtteil Bramfeld einen Getränkemarkt. Sie hielten dem Angestellten eine Waffe vor und flüchteten anschließend mit 220 Euro. Einige Stunden später warteten zwei Männer vor einem Supermarkt in Wilsdorf. Als die letzten Kunden das Geschäft kurz nach Ladenschluss verlassen hatten, zwängten sich die maskierten Täter durch die noch offene Tür und bedrohten die beiden Mitarbeiter mit einer Pistole. Dann flüchteten sie mit etwa 180 Euro. Verletzt wurde bei den Überfällen niemand.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen