Verkehr : Ausgangsbeschränkung: Busse und Bahnen schränken Fahrten ein

Avatar_shz von 06. April 2021, 16:50 Uhr

shz+ Logo
Anjes Tjarks, Verkehrssenator von Hamburg, spricht bei einer Pressekonferenz.
Anjes Tjarks, Verkehrssenator von Hamburg, spricht bei einer Pressekonferenz.

In Hamburg gilt von 21.00 bis 5.00 Uhr eine Ausgangsbeschränkung. Nur wer einen triftigen Grund hat, darf auf die Straße. Der Nahverkehr stellt sich darauf ein - und streicht die meisten nächtlichen Fahrten. Für dringende Fälle gibt es Alternativen.

Hamburg | Busse und Bahnen in Hamburg werden von Donnerstag an ihre Nachtfahrten nach Mitternacht vorerst bis zum 18. April weitestgehend einstellen. Hintergrund ist die Ausgangsbeschränkung, mit der der rot-grüne Senat die Corona-Infektionsdynamik in der Stadt abbremsen will, wie Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) am Dienstag mitteilte. Betroffen seien sowoh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert