Polizei : Aktion der Polizei für Verkehrssicherheit an Grundschulen

Schulanfänger gehen mit ihren Schulranzen auf dem Rücken zur Schule. /Archiv
Schulanfänger gehen mit ihren Schulranzen auf dem Rücken zur Schule. /Archiv

shz.de von
20. August 2018, 06:42 Uhr

Zum Start des neuen Schuljahrs kümmert sich die Polizei vor den Grundschulen wieder verstärkt um die Verkehrssicherheit. Die ABC-Schützen würden sich noch unsicher im Straßenverkehr bewegen, was besonders viel Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme der anderen Verkehrsteilnehmer erfordere, teilte die Polizei mit. Den Auftakt der Präventionsmaßnahmen bildet am Montag eine Aktion an der Grundschule Redder im Hamburger Stadtteil Sasel. Die Polizei appelliert mit einer Schultüten-Aktion an die Autofahrer, besonders vorsichtig zu fahren. Im Jahr 2017 sind laut Polizeiangaben 670 Kinder durch Verkehrsunfälle auf den Straßen der Hansestadt verunglückt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert