Finanzen : Ahnen soll Vorsitz der Finanzministerkonferenz übernehmen

Die rheinland-pfälzischen Finanzministerin Doris Ahnen im Landtag. /Archiv
Die rheinland-pfälzischen Finanzministerin Doris Ahnen im Landtag. /Archiv

Die rheinland-pfälzische Finanzministerin Doris Ahnen (SPD) soll neue Vorsitzende der Konferenz der Landesfinanzminister werden. Sie würde damit Nachfolgerin von Hamburgs Finanzsenator Peter Tschentscher (SPD), der Ende März zum Bürgermeister der Hansestadt gewählt werden soll. Die SPD-geführten Finanzminister würden gemeinsam mit den Finanzministerien von Bremen und Brandenburg Ahnen vorschlagen, erklärte eine Sprecherin ihres Ministeriums am Dienstag in Mainz auf Anfrage.

shz.de von
13. März 2018, 17:25 Uhr

Nach Angaben der Hamburger Finanzbehörde ist der Vorsitz der Finanzministerkonferenz an die Person gebunden, nicht an das Bundesland. Tschentscher hatte erst zum 1. Januar dieses Jahres den Vorsitz in dem Gremium übernommen. Die Konferenz tritt am 12. April das nächste Mal zusammen. Dann sollen die Finanzminister der Länder ihren neuen Vorsitz wählen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert