Kriminalität : Wohnungsdurchsuchungen wegen Verdacht auf Hasskriminalität

Avatar_shz von 15. September 2021, 17:08 Uhr

shz+ Logo
„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten.
„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten.

Wegen des Verdachts der Hasskriminalität im Internet hat die Hamburger Polizei zwölf Wohnungen durchsucht.

Hamburg | Jugendliche hätten Anzeige erstattet, weil sie wegen ihrer Herkunft diskriminiert worden seien, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Daraufhin ermittelte der Staatsschutz sechs Beschuldigte im Alter von 16 bis 18 Jahren. Ihre Wohnungen im Stadtteil Langenhorn seien am vergangenen Freitag durchsucht worden. Die Jugendlichen sollen in Chat-Gruppen vol...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert