Wahlen : Wahlbeteiligung im Norden gegen Mittag bei 55,5 Prozent

Avatar_shz von 26. September 2021, 15:42 Uhr

shz+ Logo
Ein Wählerin sitzt im Wahllokal mit ihrem Stimmzettel in der Wahlkabine.
Ein Wählerin sitzt im Wahllokal mit ihrem Stimmzettel in der Wahlkabine.

Die Spannung wächst: Die Bundestagswahl ist seit dem Morgen in vollem Gange. Für den Norden vermeldet der Landeswahlleiter einen ruhigen Start. Drei Parteien hoffen auf den Spitzenplatz.

Berlin | Die Bundestagswahl ist in Schleswig-Holstein am Sonntag ruhig und ohne Zwischenfälle angelaufen. Nach Angaben des Landeswahlleiters hatten bis 14.00 Uhr 55,5 Prozent der fast 2,3 Millionen Berechtigten ihre Stimme abgegeben. Bei der Wahl vor vier Jahren waren es zu diesem Zeitpunkt lediglich 50,8 Prozent. Die Briefwähler waren zu diesem Zeitpunkt jewe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert