Wahlen : Von Dohnanyi fürchtet die Grünen und Baerbocks „Naivität“

Avatar_shz von 25. September 2021, 11:46 Uhr

shz+ Logo
Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi (SPD).
Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi (SPD).

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi (93) würde nach der Bundestagswahl am liebsten ein Bündnis aus SPD, CDU und FDP mit Olaf Scholz als Kanzler sehen.

Hamburg | „Aber meine Lieblingskoalition kommt wohl nicht zustande, weil es der SPD kaum zumutbar wäre, eine Mehrheit im Kabinett zu haben, die eher "schwarz" ist“, sagte der Sozialdemokrat dem „Hamburger Abendblatt“ (Samstag). Die Liberalen hätten aus seiner Sicht wohl mit einem Dreierbündnis aus SPD, Grüne und FDP Probleme. „Rot-Rot-Grün passt auf dem Papi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert