Volleyball : Volleys-Manager: Distanz zu Fans durch Corona vergrößert

Avatar_shz von 15. September 2021, 13:57 Uhr

shz+ Logo
Kaweh Niroomand, Geschäftsführer BR Volleys, spricht bei einer Pressekonferenz.
Kaweh Niroomand, Geschäftsführer BR Volleys, spricht bei einer Pressekonferenz.

Manager Kaweh Niroomand vom deutschen Volleyball-Meister BR Volleys sieht durch die Coronavirus-Pandemie eine Abnahme der Bindung zwischen den Sportvereinen und den Fans.

Berlin | „Man merkt in allen Sportarten, dass diese Selbstverständlichkeit, jeden Samstag oder Sonntag zu seinem Heimatverein zu gehen, nicht mehr da ist. Es ist eine Distanz entstanden, teilweise sind andere Gewohnheiten oder Hobbies hinzugekommen“, sagte der 68-Jährige dem „Tagesspiegel“ (Mittwoch). Der Sprecher aller sechs Berliner Profivereine glaubt ab...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert