Kriminalität : Transfrau auf der Reeperbahn beleidigt und geschlagen

Avatar_shz von 19. Juli 2021, 17:19 Uhr

shz+ Logo
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.

Vor einem Schnellrestaurant an der Hamburger Reeperbahn ist eine Transfrau von einem Unbekannten geschlagen und verletzt worden.

Hamburg | Der etwa 20 bis 30 Jahre alte Mann habe die Frau in der Nacht zum Samstag aus mutmaßlich transfeindlicher Motivation heraus beleidigt, teilte die Polizei am Montag mit. Die 33-Jährige habe das eine Weile über sich ergehen lassen, dann habe sie den Mann geschubst. Der habe daraufhin so stark zurückgeschlagen, dass die 33-Jährige auf den Hinterkopf stür...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert