Gesundheit : Soldaten rücken ab: Corona-Einsatz in Hamburg endet

Avatar_shz von 13. September 2021, 16:15 Uhr

shz+ Logo
Erster Bürgermeister Peter Tschentscher und Michael Giss (l), Kapitän zur See und Kommandeur.
Erster Bürgermeister Peter Tschentscher und Michael Giss (l), Kapitän zur See und Kommandeur.

Fast eineinhalb Jahre haben sie Kontakte nachverfolgt, am Flughafen und in Pflegeheimen geholfen. Oft mussten die Soldatinnen und Soldaten mitansehen, wie Menschen an Covid-19 starben. Nun endet der Einsatz der Bundeswehr in Hamburg.

Hamburg | Nach fast eineinhalb Jahren Kampf gegen die Corona-Pandemie in Hamburg kehren die Soldatinnen und Soldaten in ihre Einheiten zurück. Die Bundeswehr stellt ihre Amtshilfe Ende des Monats ein. Insgesamt seien seit April 2020 rund 2000 Soldatinnen und Soldaten im Einsatz gewesen, sagte der Kommandeur des Landeskommandos, Kapitän zur See Michael Giss, am ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert