Wahlen : SPD schöpft Mut für Landtagswahl 2022

Avatar_shz von 27. September 2021, 18:50 Uhr

shz+ Logo
Armin Laschet (CDU, l), damals Kanzlerkandidat der Union und CDU-Vorsitzender, und Daniel Günther (CDU), Schleswig-Holsteins Ministerpräsident, stehen in St. Peter-Ording bei einer Wahlkampfveranstaltung nebeneinander.
Armin Laschet (CDU, l), damals Kanzlerkandidat der Union und CDU-Vorsitzender, und Daniel Günther (CDU), Schleswig-Holsteins Ministerpräsident, stehen in St. Peter-Ording bei einer Wahlkampfveranstaltung nebeneinander.

Deutliche Gewinne für die SPD, massive Verluste der Union: Die Sozialdemokraten werten den Ausgang der Bundestagswahl als Rückenwind für die Landtagswahl im Mai. Aber auch CDU-Ministerpräsident Günther gibt sich optimistisch. Er setzt auf seinen Amtsbonus.

Kiel | Die einen schöpfen neuen Mut, die anderen üben sich in Optimismus: Gut sieben Monate vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein werten die Sozialdemokraten den Ausgang der Bundestagswahl im Norden als gute Grundlage für einen Regierungswechsel nach der Wahl am 8. Mai nächsten Jahres. Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) muss mit seiner Partei dagege...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert