Parteien : Losse-Müller glaubt an Mehrheit jenseits der CDU

Avatar_shz von 21. September 2021, 07:38 Uhr

shz+ Logo
Thomas Losse-Müller (SPD).
Thomas Losse-Müller (SPD).

Schleswig-Holsteins SPD will nach der Landtagswahl 2022 den Regierungswechsel. Ihr designierter Spitzenkandidat Losse-Müller setzt auf ein Bündnis mit den Grünen sowie FDP oder SSW. Er gehörte vor nicht allzu langer Zeit noch einer anderen Partei an.

Kiel | Der designierte SPD-Spitzenkandidat Thomas Losse-Müller geht von zwei realistischen Optionen für einen Regierungswechsel nach der Landtagswahl in Schleswig-Holstein aus. „Wir haben jetzt schon eine Mehrheit für die Ampel im Landtag und in den in den Umfragewerten“, sagte Losse-Müller der Deutschen Presse-Agentur. Neben einer Koalition aus SPD, Grünen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert