Prozesse : Haft für Mordversuch an Tochter: Motiv der Mutter unklar

Avatar_shz von 13. September 2021, 16:04 Uhr

shz+ Logo
Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand.
Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand.

Kurz nach Weihnachten gibt eine Hamburger Krankenschwester ihrer Tochter Medikamente in tödlicher Dosis. Ärzte retten die Vierjährige und schalten die Polizei ein. Ein Gericht spricht die Mutter wegen Mordversuchs schuldig, kann aber eine wichtige Frage nicht klären.

Hamburg | Wegen versuchten Mordes an ihrer vierjährigen Tochter mit Medikamenten hat das Landgericht Hamburg eine Krankenschwester zu vier Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Nach Überzeugung der Strafkammer verabreichte die 36-Jährige ihrem Kind zwei Beruhigungs- und ein Schlafmittel in sehr hoher Dosis. Sie habe dabei den Tod der Vierjährigen billigend i...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert