Demonstrationen : Gleise und Nord-Ostsee-Kanal bei Protest blockiert

Avatar_shz von 01. August 2021, 15:45 Uhr

shz+ Logo
Eine Person springt von einem Kajak in das Fahrwasser des Nord-Ostsee-Kanals.
Eine Person springt von einem Kajak in das Fahrwasser des Nord-Ostsee-Kanals.

Sie sind jung und entschlossen: Mehrere Hundert Demonstranten machen ihren Widerstand gegen den Bau eines Terminals für Flüssigerdgas in Brunsbüttel deutlich. Es geht ihnen um mehr als Klimaschutz. Einige Teilnehmer wurden in Gewahrsam genommen.

Brunsbüttel | Bei einer Demonstration gegen ein geplantes Terminal für Flüssigerdgas (LNG) in Brunsbüttel haben Aktivisten am Sonnabend Gleise in einem Industriegebiet besetzt und den Nord-Ostsee-Kanal mit Kanus blockiert. Nach Angaben der Organisatoren des Bündnisses „Ende Gelände“ wurden Schienen zu zwei Chemiefirmen auf beiden Seiten des Nord-Ostsee-Kanals beset...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen