Gesundheit : Blutkonserven werden im Norden knapp: Spender gesucht

Avatar_shz von 20. Juli 2021, 08:39 Uhr

shz+ Logo
Blut läuft während einer Blutspende vom Arm einer Spenderin durch eine Nadel in einen Beutel.
Blut läuft während einer Blutspende vom Arm einer Spenderin durch eine Nadel in einen Beutel.

Corona-Lockerungen und wiedergewonnene Reisefreiheit: Viele Menschen im Norden nutzen den Sommer aktuell anders als für das Spenden von Blut. Das macht sich in deutlich schwindenden Reserven bemerkbar.

Hamburg | Die wiedergewonnenen Freiheiten durch Lockerungen im Kontext der Corona-Pandemie machen sich im Norden durch einen starken Rückgang an Blutspenden bemerkbar. „Wir blicken mit Sorge auf den weiteren Sommer“, sagte eine Sprecherin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) der Deutschen Presse-Agentur. In Hamburg und Schleswig-Holstein werden ihren Angaben zufol...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert