Baustart der S4 : Eine neue S-Bahn für 250.000 Hamburger und Schleswig-Holsteiner

Avatar_shz von 10. Mai 2021, 17:59 Uhr

shz+ Logo
Schaufeln für den Nahverkehr: Daniel Günther (von links), Andreas Scheuer, Ronald Pofalla und Peter Tschentscher beim symbolischen ersten Spatenstich für die S4.
Schaufeln für den Nahverkehr: Daniel Günther (von links), Andreas Scheuer, Ronald Pofalla und Peter Tschentscher beim symbolischen ersten Spatenstich für die S4.

Es ist das wichtigste gemeinsame Nahverkehrsvorhaben der beiden Nachbarländer. Doch nicht jeder ist begeistert.

Hamburg | Zwar mit arger Verspätung, nun aber doch: Hamburg und Schleswig-Holstein rücken ein gehöriges Stück enger zusammen. Die neue S-Bahn-Linie S4 Ost (Altona-Bad Oldesloe) soll ab 2029 die Metropole mit dem Kreis Stormarn verbinden und mehrere zehntausend Pendler vom Auto in den ÖPNV locken. Weit mehr als zehn Jahre hatten die Nordländer untereinander und ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen