Schwimmen : Bäderland: Eltern lassen sich stärker vom Handy ablenken

Avatar_shz von 22. Juli 2021, 07:10 Uhr

shz+ Logo
Eine Frau hält im Freibad ein Smartphone in Richtung des Pools.
Eine Frau hält im Freibad ein Smartphone in Richtung des Pools.

Viele Monate konnten Kinder wegen der Corona-Pandemie kein Schwimmen üben, die Bäder waren geschlossen. Gleichzeitig beobachtet der Hamburger Schwimmbad-Betreiber Bäderland eine gefährliche Entwicklung.

Hamburg | Eltern lassen sich nach Angaben des Hamburger Schwimmbad-Betreibers Bäderland immer stärker vom Smartphone ablenken. „Das nimmt seit Jahren zu, die Aufmerksamkeit sinkt“, sagte Sprecher Michael Dietel der Deutschen Presse-Agentur. Gerade nach der langen, coronabedingten Schließzeit fehle es vielen Schwimmanfängern an Übung im Wasser. Kinder, die nicht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert