Kriminalität : Antisemitischer Angriff: Jugendlicher steht unter Verdacht

Avatar_shz von 28. September 2021, 14:52 Uhr

shz+ Logo
Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen.
Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen.

Ein Mann demonstriert in Hamburg für Israel und gegen Antisemitismus - da wird er beleidigt und geschlagen. Jetzt hat die Polizei den mutmaßlichen Täter in Berlin aufgespürt.

Hamburg | Nach einem Angriff auf eine Mahnwache gegen Antisemitismus in Hamburg hat die Polizei die Wohnung eines Tatverdächtigen in Berlin durchsucht. Bei dem mutmaßlichen Täter handele es sich um einen 16-Jährigen, teilte die Polizei am Dienstag mit. „Wir gehen davon aus, dass wir die Tat aufgeklärt haben und den Tatverdächtigen ermittelt haben“, sagte ein Po...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert