Kriminalität : 70-Jähriger nach Banküberfall in St. Georg festgenommen

Einen mutmaßlichen Bankräuber hat die Hamburger Polizei am Donnerstagabend vorläufig festgenommen, nachdem dieser eine Sparkasse im Stadtteil St. Georg überfallen hatte. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, habe der 70-jährige Deutsche maskiert die Filiale in der Langen Reihe betreten und drei Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht. Außerdem habe er die Herausgabe von Bargeld gefordert. Nachdem er einen vierstelligen Betrag erbeutet hatte, sei er aus der Filiale geflüchtet.

shz.de von
11. Januar 2019, 15:47 Uhr

Eine unbekannte Zeugin habe die Tat beobachtet und sich in der Nähe befindliche Beamte verständigt, so die Polizei weiter. Der Mann konnte daraufhin noch am Tatort festgenommen werden. Die weiteren Ermittlungen dauerten zunächst an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert