Freizeit : 14 500 Wassersportler nutzen Sicherheits-App

Immer mehr Wassersportler im Norden nutzen die Sicherheits-App der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Innerhalb eines Jahres habe sich die Zahl der Anwender fast verdoppelt, sagte eine Sprecherin der Gesellschaft - von etwa 8000 auf aktuell 14 500. Größere Rettungsaktionen mithilfe der App mussten aber noch nicht eingeleitet werden.

shz.de von
13. August 2018, 07:13 Uhr

Das Programm zeichnet über das Smartphone die Route etwa von Kitern, Kajakfahrern oder Wattwanderern auf, im Notfall hat die Seenotleitung Zugriff auf den aktuellen Ort des Mobiltelefons. Wird die vom Nutzer angegebene Ankunftszeit an Land nicht eingehalten, setzt die App automatisch eine Nachricht ab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert