Zu viele Ferienwohnungen

Altstadt Lübeck: Für Touristen aus nah und fern interessantes Reiseziel. Viele möchten das Flair des Weltkulturerbes direkt erleben , und haben zahlreiche Altstadthäuser eine Umnutzung zur Ferienwohnung erfahren. Ein Problem für die Nachbarschaft
Altstadt Lübeck: Für Touristen aus nah und fern interessantes Reiseziel. Viele möchten das Flair des Weltkulturerbes direkt erleben , und haben zahlreiche Altstadthäuser eine Umnutzung zur Ferienwohnung erfahren. Ein Problem für die Nachbarschaft

Stadtverwaltung soll eine neue Satzung für Nutzung von Ferienwohnungen in der Lübecker Altstadt erarbeiten

shz.de von
23. November 2018, 18:11 Uhr

„Die Zunahme von Ferienwohnungen in der Altstadt – derzeit annähernd 300 – führt zu einem Verlust von dauergenutzten Wohnraum und zum Verlust von Nachbarschaften“, heißt es in einem Bericht der Lübecker Stadtverwaltung. Das soll sich nun ändern.

Vor diesem Hintergrund hatte die Bürgerschaft die Verwaltung aufgefordert, mit einer Erhaltungssatzung die Umnutzung von Wohnungen zu Ferienwohnungen zu unterbinden. Die Einleitung des Verfahrens für eine derartige Satzung bat der Bauausschuss jetzt beschlossen.

Nicht wenige touristisch attraktive Städte steuern bereits gegen die Umnutzung von Wohnraum an. Zumeist erfolgt dies über eine Zweckentfremdungsverbotsverordnung, so zum Beispiel in Freiburg, Heidelberg und Konstanz.“ In Schleswig-Holstein kann dieses Instrument nicht angewandt werden. Das Land hat daher angeregt, mit einer Satzung zur Erhaltung der Zusammensetzung der Wohnbevölkerung die Umnutzung zu unterbinden. Ziel ist, in der Altstadt Wohnraum für eine vielfältige und intakte Wohnbevölkerung zu erhalten – je nach Wohnungsgröße und -ausstattung für Familien, ältere und jüngere Bewohner, wie zum Beispiel auch Studenten. „Auch sollen darüber hinaus stabile Nachbarschaften mit alltäglichen Kontakten, Unterstützung und Zusammenhalt erhalten bleiben“, führt die Lübecker Bauverwaltung aus. „Gäste und Touristen sind weiterhin willkommen. Die Satzung wendet sich nicht gegen die bedeutende Tourismuswirtschaft. Neue Hotels, die ein gutes Beherbergungsangebot bieten, sind in und nah der Altstadt in den vergangenen Jahren hinzugekommen.“

Weiterhin möglich ist zudem die Vermietung eines einzelnen Zimmers der Wohnung an Feriengäste oder die temporäre Überlassung der eigenen Wohnung für wenige Wochen, zum Beispiel während der Urlaubszeit. Hintergrund: Die Ferienwohnungen in der Lübecker Altstadt sind oftmals ohne Genehmigung entstanden. In den Gängen und Höfen sind diese, aufgrund der Lage in einem reinen Wohngebiet und der bereits bestehenden Erhaltungssatzung nicht zulässig.

Die Verwaltung will nun hierzu mit den Eigentümern die Aufgabe der Nutzung in einer angemessen Frist erörtern. Die bestehende Erhaltungssatzung von 1979 beschränkt sich auf das Ein- und Zweifamilienhaus. Ziel der neuen Satzung ist unabhängig von der Baustruktur Einfluss auf die Zulässigkeit von Ferienwohnungen zu nehmen und im Verfahren den genauen Geltungsbereich zu ermitteln.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen