Unfall in Lübeck : Zeugen gesucht: E-Scooter-Fahrer wird angefahren und bewusstlos liegengelassen

Der Unfall ereignete sich am Sonntagabend. Der Hamburger wurde ins Krankenhaus gebracht.

Avatar_shz von
16. November 2020, 17:22 Uhr

Lübeck | Ein 23 Jahre alter E-Scooter-Fahrer aus Hamburg ist in Lübeck von einem Auto angefahren worden.

Der unbekannte Fahrer habe den jungen Mann daraufhin bewusstlos auf der Straße liegen lassen, teilte die Polizei am Montag mit. Er sei mit einem silberfarbenen Kombi vom Unfallort geflüchtet. Ein Rettungswagen kam zufällig vorbei.

Die Einsatzkräfte versorgten den Verletzten und brachten ihn anschließend in ein Krankenhaus. Der Autofahrer habe am Sonntagabend den auf dem Radweg fahrenden Rollerfahrer vermutlich übersehen, sagte ein Polizeisprecher. Nun suche man nach Zeugen des Unfalls.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert