Feuerwehreinsatz in Lübeck : Wohnung in Altenheim brennt – 75-Jähriger springt von Balkon

shz+ Logo
Das Feuer war schnell gelöscht. Die Wohnung ist unbewohnbar geworden. Der Schaden durch das Löschwasser hat Folgen für zwei bis drei weitere Wohneinheiten.

Das Feuer war schnell gelöscht. Die Wohnung ist unbewohnbar geworden. Der Schaden durch das Löschwasser hat Folgen für zwei bis drei weitere Wohneinheiten.

In einer Wohnung im ersten Stock schlagen die Flammen aus dem Fenster. Die Feuerwehr verhindert Schlimmeres.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
20. Januar 2019, 08:31 Uhr

Lübeck | Großeinsatz für die Feuerwehr in der Elswigstraße in Lübeck in der Nacht zum Sonntag. Gegen 0.20 Uhr ging der erste Notruf ein, wonach es in dem dortigen Altenheim brennen würde...

kecbüL | tnzoesaiGßr üfr ied eFurerwhe ni rde aiertsslEßwg in Lcbekü ni der tchaN zmu otSgnna. engeG .002 hUr gign red reset ortfNu ei,n wonahc se ni emd tiegdron hmAeltien ebernnn .drweü eDn nntftrkaeEäzsi cgenuhsl bei tnknfuA brtesei mnealmF aus dne nsrtneeF renie nohugWn mi trseen gshObceeross ng.genete

IUZEFRAHEESRNWTE IN ÜLKCEB : nonuhgW ni hneitleAm btnner – 75 räJghrei ntsigpr ovn n olkBa

eegmdUhn dewur ads Erwsztanhittscoi afu uFeer 2 rhehöt nud der ettRiessdgtunn ratl.irmae ssIagmten 47 marenaKde usa wezi Buefsueeerhrcfawn ndu rvie nilfriweegli rnweueheFr,e iowes üffn gttanwsegeRnu udn eaurozazNfihenetsattrzg dnfane shic an edm bioeitnerknm kfoelbnheetjtilA i.ne

Der ghre-äji57 hBo*nreew rde in anBrd narteeneg gunoWnh sah knenei rannede wsgeuA nde elmnFam zu kot,ennmme sal shci imt emein rgnpSu nvo sienem kalonB zu et.enrt rE eurwd ovn ned Erknaftintäezs wrechs zetvretl auf edr lüGäncrehf elegdin fvgneundore und rdhcu edn utenisgtnstRed in eine iilnKk geacbr.th ieW efit rde rJhi7ä5-eg sau dme etsrFne tetü,zrs ntneok erd eSehprrc zäsnhtuc cinth gns.ea Ukrlan its erdtezi uhca, ob re schi ni gFloe des Ssunpgr ored hdcur end darBn et.evtrezl

nudR 30 ieterwe oeBnwhre eutnssm ads reihonneimeS eesalsnv.r eiD enismet onBreweh nknoent hnac emd arBnd ni ehir nonuenhWg kkc.eerhruüzn Ziew ibs deri nognhuWen, so ähtsztc fanteS seerPtne nov dre cLrebekü frer,usueBfwreeh tnnnkeö dcruh dei röceteihbLsan tdearr ni ftenMiedashlict ogzeegn wrndoe s,ein sasd disee trsrgzfkiui nlaesbfel nhcti banrwehbo dnsi.

iDe hseUarc des nBsrdea nud edi döeacehsnShh oeknnnt dhnäewr des aEtziesns hnoc ithnc gntanne wr.dene eDi leizoPi hta dei tEulemtgrnni onch hwädner der nhiLsörebatec num.megnfoea

*In neire tnesre enVsrio des tTexse ßehi e,s red anMn esi 310 raJhe tal eesgne.w Nhac entesr tioefnnInaomr edr eolziPi vor Ort raw eesdsi treAl egnneaebg weod.nr ieDs rduew rbea kurz aafrud bteiers eigkt.rrroi

HXLTM kcolB | iorhtuloitcalmBn für kr elAit

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert