Wasserrohrbruch unterspült die Rehderbrücke

rohrbruch hl -- 033
Foto:

shz.de von
23. Januar 2014, 16:31 Uhr

Es ging alles ganz schnell: Am Donnerstag gegen 12.50 Uhr kam es in der Straße „Rehderbrücke“ – einer Verbindungsstraße zur Altstadtinsel – zu einem Wasserrohrbruch. Der Schaden trat an einem 30 Zentimeter dicken Wasserrohr – Baujahr 1955 – auf. Das Wasser floss mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Krähenstraße und in den Krähenteich. Anwohner sprachen von „einer regelrechten Flutwelle“. Der Gehweg wurde auf beiden Seiten aufgebrochen, unter der Fahrbahn bildete sich offensichtlich ein Hohlraum. Der Asphalt ist auf einer Länge von 15 Metern abgesackt. Die Straße wurde auch für den Busverkehr bis zum Wochenende gesperrt.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen