Lübeck : Vier Verletzte nach Feuer in Wohnung

Im ersten Geschoss eines mehrstöckigen Wohnhauses brach ein Feuer aus.
Foto:

Im ersten Geschoss eines mehrstöckigen Wohnhauses brach ein Feuer aus.

Auch ein Kleinkind wurde verletzt. Die Ursache für den Brand ist unklar.

shz.de von
06. Juni 2017, 06:49 Uhr

Lübeck | Bei einem Wohnungsbrand in Lübeck sind am Pfingstmontag vier Menschen verletzt worden. Eine Frau wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wie ein Sprecher der Rettungsleitstelle sagte. Drei weitere Menschen - darunter auch ein Kleinkind - erlitten Rauchvergiftungen.

Das Feuer war den Angaben zufolge aus unbekanntem Grund gegen 16.20 Uhr im ersten Geschoss eines mehrstöckigen Wohnhauses ausgebrochen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert