Verkehrskollaps in Lübeck

Blechlawine auf der Bahnhofsbrücke in Lübeck – stadtauswärts Richtung Fackenburger Allee ging fast nichts mehr.
1 von 4
Blechlawine auf der Bahnhofsbrücke in Lübeck – stadtauswärts Richtung Fackenburger Allee ging fast nichts mehr.

shz.de von
10. September 2018, 16:22 Uhr

Dass es tagsüber Staus geben würde, wenn die Bahnhofsbrücke für die dringend notwendigen Sanierungsarbeiten verengt wird, war zu vermuten. Aber das Ausmaß der Verkehrsbehinderung, das am Montag eintrat, übertraf doch alle Erwartungen: Lübeck mit dem totalen Verkehrskollaps. Es bildeten sich Rückstaus bis weit in die Moislinger Allee und rund um die Altstadt herum an der Untertrave. Zu allem Überfluss war nämlich am Montag auch noch an der Lachswehrbrücke begonnen worden, Fahrbahnverengungen einzurichten. Dort gibt es ohnehin einen dramatischen Engpass, weil die wenige Meter weiter entfernt liegende Possehlbrücke bislang nur halbseitig fertig gestellt ist und per Ampelschaltung nur wenige Fahrzeuge hier voran kommen. Autofahrer, stadteinwärts als auch stadtauswärts, kamen nur im Schneckentempo voran und hatten es nicht leicht, die Nerven zu bewahren. Nicht wenige machten ihrem Ärger mit Hupkonzerten Luft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen