Infektionsgefahr auf dem Schulweg : Überfüllte Schulbusse in SH: Gestaffelter Unterrichtsbeginn als Lösung

Avatar_shz von 31. Oktober 2020, 09:31 Uhr

shz+ Logo
Das Thema Schülerbeförderung in Corona-Zeiten hatte in den vergangenen Tagen für Streit gesorgt.
Volle Schulbusse beunruhigen viele Eltern, die nun zusammen mit Schulen und Kommunen nach Lösungen suchen.

Im Unterricht und auf dem Schulhof müssen Schüler Abstand halten. Im Schulbus dagegen stehen sie oft dicht gedrängt.

Lübeck/Flensburg | Im Kampf gegen überfüllte Schulbusse setzen erste Städte in Schleswig-Holstein jetzt auf eine Entzerrung der Schulanfangszeiten. Sie folgen damit auch dem Wunsch vieler Eltern, die seit Monaten Lösungen fordern, damit ihre Kinder auf dem Schulweg vor Ansteckungen mit dem Coronavirus möglichst geschützt werden. Vertreter der Landeselternbeiräte der Geme...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen