zur Navigation springen

Trabs wird Lübecks neuer Polizeichef

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Am 1. März wird der Leitende Polizeidirektor Norbert Trabs der neue Leiter der Polizeidirektion Lübeck und damit Nachfolger von Heiko Hüttmann, der seit 2006 diese Behörde leitete und bereits seit Oktober 2015 zur besonderen Aufbauorganisation „Flüchtlinge“ in Kiel abgeordnet ist. Einige Lübecker werden Trabs noch kennen: Er war von 1996 bis 2001 Chef der Kripo in Lübeck. Der 54-Jährige leitete zuvor die Polizeidirektion Itzehoe. Norbert Trabs wohnt in Bad Oldesloe, ist verheiratet und hat zwei Söhne im Alter von 15 und 21 Jahren. 1980 begann Trabs nach Abitur und Grundwehrdienst an der Fachhochschule Kiel-Altenholz seine Ausbildung als Polizeibeamter des gehobenen Dienstes. In den Jahren 1984 bis 1992 war Trabs in verschiedenen Funktionen tätig, zuletzt als stellvertretender Leiter des Polizeiautobahnreviers in Bad Oldesloe. In den Jahren 1993 bis 1995 folgte die Ausbildung für den höheren Polizeivollzugsdienst an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster.

Zur Polizeidirektion Lübeck gehören der Führungsstab, die Bezirkskriminalpolizeiinspektion Lübeck mit den Fachinspektionen 1 und 2, die Reviere und nachgeordneten Stationen in Lübeck und Ostholstein und die beiden Landesunterkünfte in Putlos und auf dem Volksfestplatz. 1027 Polizeibeamtinnen und -beamte und 87 Verwaltungsbeamte und Angestellte sind in der Direktion tätig. Norbert Trabs macht klar: Die Präventionsarbeit der Polizei soll so schnell wie möglich wieder personell besetzt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen