zur Navigation springen

Lübeck-Travemünde : Tödlicher Unfall auf dem Skandinavienkai

vom

Ein LKW-Fahrer will eine Bremse lösen - dabei rollt sein Sattelzug los.

shz.de von
erstellt am 18.Mär.2015 | 11:06 Uhr

Lübeck | Am Dienstagabend kam es auf dem Vorplatz des Skandinavienkais zu einem tödlichen Unfall. Ein 44-jähriger LKW-Fahrer wurde von seinem eigenen Sattelzug erfasst und erlitt tödliche Verletzungen. Das teilt die Polizei mit.

Nach ersten Ermittlungen hatte gegen 19.20 Uhr der 44-Jähriger einen Auflieger angekoppelt. Als er losfahren wollte, bemerkte er, dass die Anhängerbremse nicht gelöst war. Ohne die Zugfahrzeugbremse zu nutzen, ging er nach hinten und löste am Anhänger die Bremse. Dadurch rollte der gesamte Zug langsam nach vorn und fuhr so rechts an einem geparkten Lkw entlang.

Zwischen diesen Fahrzeugen versuchte der 44-Jährige nun, nach vorn zu gelangen. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen. Sein Sattelzug rollte weiter geradeaus und verschob ein Betonteil. Danach prallte das Fahrzeug gegen einen weiteren Lkw.

Die Lübecker Staatsanwaltschaft ordnete ein Sachverständigengutachten an. Die Polizeistation Travemünde übernahm die Unfallaufnahme.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert