Fähren eingestellt : Sturmflut an der Ostseeküste – Überschwemmung in Lübeck und Travemünde

Avatar_shz von 14. Oktober 2020, 10:07 Uhr

shz+ Logo
In Lübeck ist die Obertrave über die Ufer getreten.

In Lübeck ist die Obertrave über die Ufer getreten.

Das Sturmtief „Gisela“ sorgt an der Ostseeküste für Hochwasser. Fähren wurden eingestellt.

Kiel | Das Sturmtief Gisela hat die Wasserstände an der Ostsee am Mittwochmittag deutlich steigen lassen. Die Bewohner der Lübecker Innenstadt und des Ostseebades Travemünde müssen am Mittwochnachmittag mit der Überschwemmung von Straßen und Parkplätzen rechnen. Das Hochwasser werde voraussichtlich eine Höhe von 6,20 Metern erreichen. Der normale Wasserstand ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen